Sterbegeld bis 90

Wir zeigen Ihnen, welche Anbieter auch mit 90 Jahren verfügbar sind!

  • ohne Gesundheitsprüfung
  • Eintrittsalter bis 90 Jahre
  • doppelte Versicherungssumme bei Unfalltod

Warum ist eine Sterbegeldversicherung sinnvoll?

Die Sterbegeldversicherung zahlt im Todesfall eine vertraglich vereinbarte Geldleistung aus.

Durch den Abschluss einer Sterbegeld-Versicherung, kann die finanzielle Belastung der Angehörigen deutlich reduziert werden.

Die vertraglich vereinbarte Leistung wird dann im Todesfall schnell und unkompliziert an eine gewünschte bezugsberechtigte Person ausgezahlt.

Welche Höhe des Sterbegeldes?

Die vereinbarte Leistung kann zwischen 1.500 Euro und 12.500 Euro betragen.

Mit dem Abschluss einer Sterbegeldversicherung müssen Sie sich über hohe Bestattungskosten keine Sorgen mehr machen. Nach Erhalt der Leistungen vom Versicherer, kann die Bestattung nach den persönlichen Vorstellungen abgewickelt werden.

Eine würdevolle Beisetzung scheitert so nicht mehr an mangelnden finanziellen Mitteln.

Was zeichnet eine gute Sterbegeldversicherung aus?

Eine Sterbegeldversicherung muss bedarfsgerechte Vertragsbedingungen bieten. So ist es z.B. wichtig, dass keine langen Wartezeiten zu erfüllen sind und auch auf eine Gesundheitsprüfung verzichtet wird. Die wichtigsten Kriterien einer guten Sterbegeldversicherung auf einen Blick:

  • nach 6 Beiträgen 1.500€ garantierte Versicherungssumme
  • nach 12 Beiträgen volle Versicherungssumme
  • Keine Gesundheitsprüfung
  • Lebenslanger Versicherungsschutz
  • Unfalltod mitversichert
  • Schnelle unkomplizierte Auszahlung der Versicherungssumme

Ihre Vorteile aus einer Sterbegeldversicherung?

Ein Todesfall in der Familie oder im Verwandtenkreis ist für die Hinterbliebenen ein schwerer Schlag.

Umso wichtiger ist es für jeden Einzelnen, seinen Angehörigen nicht auch noch finanzielle Verpflichtungen zu hinterlassen. Ohne entsprechende Vorsorge, werden Ehepartner oder Kinder im Trauerfall für die entstehenden Begräbniskosten herangezogen – und das in einer Situation, die ohnehin bereits schwierig ist.

Hier bietet eine Sterbegeldversicherung doppelte Entlastung: Sie sichert finanziell ab und schafft beruhigende Perspektiven.

Kosten einer Bestattung

Eine Bestattung kostet heute im Durchschnitt zwischen 3.000 und 10.000 Euro.

Wer für den Todesfall bisher noch keine Vorkehrungen getroffen hat, sollte eine Sterbegeldversicherung abschließen, um die Angehörigen vor den finanziellen Folgen zu schützen.

Hinweis: Eine Sterbegeldversicherung gehört zum Schonvermögen und muss beim Bezug von Hartz IV Leistungen nicht gekündigt werden. Eine Sterbegeldversicherung ist keine Geldanlage, sondern eine sinnvolle Versicherung!

Angehörige für den plötzlichen Unfalltod besser absichern

Berechnen Sie hier Ihren Beitrag
Hier Wunsch-Beitrag für verschiedene Versicherungssummen selbst berechnen.

Der Tod ist kein Thema, über das man sich zu Lebzeiten gerne Gedanken macht. Trotz allem, kann es sinnvoll sein, genau diese Gedanken auf eine Sterbegeldversicherung zu lenken, die im Falle des Todes das nötige Geld liefert und so eine ansprechende und stilvolle Bestattung ermöglichen kann.

  • Sterbegeld mit integrierter Erbrechtsberatung
  • Sinnvoller Schutz zu überschaubaren Beiträgen
  • Wertvolle Entlastung der Familie im Trauerfall
  • Den Rahmen für ein würdevolles Begräbnis frühzeitig festlegen

Günstiger Beitrag

Beispiel: 85 jähriger Mann, 3.000 EUR Sterbegeld für monatlich nur 57,14 EUR! Nach 6 monatlich geleisteten Beiträge, bekommen Sie 1.500 EUR garantierte Versicherungssumme. Nach 12 monatlich geleisteten Beiträgen, bekommen Sie die volle Versicherungssumme.

Jetzt Angebot anfordern?

Das Angebot kommt sofort per Email und wenn du es möchtest, auch gerne per Post.

Wünschen Sie die Angebote auch per Post?
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert
*Unser Service ist kostenlos und unverbindlich.

Rezension

]